Auto Kamera in EinsatzDer Begriff Dashcam setzt sich aus den englischen Wörtern dash board (= Armaturenbrett) und camera (= Kamera) zusammen. Die Dashcam Kamera ist eine Auto Kamera, die an der Windschutzscheibe oder am Armaturenbrett des Fahrzeugs angebracht wird. Während der Autofahrt zeichnet die Auto Kamera fortwährend auf.

Direkt zur großen Auto Kameras Vergleichstabelle

In Deutschland wird die Kamera fürs Auto immer beliebter. Viele Autofahrer erhoffen sich durch die Autokamera eine Erleichterung der Beweisführung, falls es zu einem Unfall kommt. Einige Modelle besitzen einen Bewegungssensor, sodass die Aufnahme startet, sobald sich etwas vor der Linse bewegt.

Hier klicken für die beste Auto Kamera bei Amazon für 2019

Aus diesem Grund sind viele Dashcams auch als Auto Überwachungskamera einzusetzen. Außerdem kann verkehrswidriges Verhalten von Verkehrsteilnehmer aufgezeichnet und zur Anzeige gebracht werden. Aber Vorsicht! – natürlich können die Aufzeichnungen auch als Beweis gegen den Fahrer selbst verwendet werden.

Geschichte und Verwendung

UnfallFahrer möchten die Onboard Kamera überwiegend installieren, um die Verkehrsabläufe aufzuzeichnen. Auf diese Weise können sie die Schuldfrage bei Verkehrsunfällen klären, das Fehlverhalten von Verkehrsteilnehmern aufzeichnen oder Polizeikontrollen und das vorhergehende Fahrverhalten dokumentieren. Bei Eigenverschulden können sich die Aufzeichnungen der Blackbox Auto Kamera zum Negativen auswirken, da Polizeibeamte, je nach Landesrecht, Anspruch auf das Sicherstellen der Aufnahme haben.

In Russland beispielsweise ist der Einsatz der Auto Videokamera weit verbreitet. Einige drastische und skurrile Aufzeichnungen wurden gar zu beliebten Internetphänomenen. Dashcam Aufnahmen des Meteors Tscheljabinsk trugen zum großen Bekanntheitsgrad der Geräte bei.

Auto Kamera Technik

Eigenständige Fahrzeug Kamera

Die Mini Kamera wird meist mit einer Saugnapfhalterung oder mit Klebepads angebracht. Bei der Dashcam werden, anders als bei herkömmlichen Kameras, ununterbrochen die Aufnahmen in Schleife aufgezeichnet. Läuft die programmierte Zeit ab oder ist das Speicherlimit erreicht, werden die alten Aufnahmen überschrieben. Diese Funktionsweise wird Loop-Aufnahme genannt.

Die Speicherinhalte werden in jedem Fall digital gespeichert. Unterstützt werden in der Regel SD Memory Cards sowie MicroSD Karten mit bis zu 32GB (SDHC) oder bei neuen Dashcams mit bis zu 64GB (SDXC). Die Videodaten werden überwiegend nach H.264 Standard gespeichert, weshalb die Aufnahmen mit handelsüblichen Computersystemen betrachtet werden können.

Einige Dashcams verfügen über einen Beschleunigungssensor, der das aktuelle Video bei einem Unfall mit einem Überschreibschutz versieht. Auf diese Weise kann das Video nicht mehr überschrieben werden. Holprige Fahrten oder falsche Justierung können den Schreibschutz jedoch ungewollt auslösen. Bei manchen Dashcams kann der Schutz ein- und ausgeschalten und die Empfindlichkeit reguliert werden. Eine Auto Kamera mit GPS kann zudem die Position des Autos und Geschwindigkeit in der Aufnahme einblenden oder für die spätere Auswertung nutzen.

Immer mehr Autokameras nutzen die aus dem Bereich der Überwachungskameras stammende WDR-Technologie (WDR = Wide Dynamic Range). Diese Technologie ist ähnlich der HDR-Technologie der Fotobranche und wird mittels Bildsensor gesteuert. Die Verwendung einer solchen Dashcam bietet den Vorteil, dass das Bild an die Lichtverhältnisse angepasst wird. Außerdem werden die Aufnahmen selbst bei schwachem Licht kontrastreicher.

Einige Modelle verfügen über eine HD Videokamera. Zudem gibt es Dashcams mit Fahrerassistenzsystemen, wie zum Beispiel Abstandswarner, Verkehrszeichenerkennung und Spurhalteassistent.

Ebenfalls sind die meisten Auto Kameras heute mit einem integrierten Mikrofon ausgestattet. Dadurch können die Tonaufnahmen im Inneren des Autos problemlos aufgenommen. Es haben zwar noch nicht alle Dashcams dieses Feature, mittlerweile aber doch die meisten.

Manche Auto Kameras sind außerdem mit einem kleinen integrierten Akku versehen. Dieser ist allerdings nicht bei allen Geräten enthalten und von der Stärke her sehr unterschiedlich. Die meisten Akkus weisen dabei nur eine Laufzeit von 30 Minuten auf um die Kamera bei einem Unfall aus dem Auto zu nehmen und den Unfallsort und mögliche Schäden zu filmen. Prinzipiell können Sie den Akku der Dashcam auch mit einer Powerbank aufladen, achten Sie allerdings auf das benötige Anschlusskabel!

Alternative Dashcam Systeme

Mann stellt Auto Kamera einEine Alternative zu einer eigenständigen Dashcam sollen die sogenannten Dashcam Apps bieten. Hierbei wird die Mini Kamera des Smartphones in Verbindung mit einer reinen Softwarelösung genutzt, die heruntergeladen werden kann. Dies erscheint zunächst sinnvoll, da viele Smartphones bereits über eine Kamera und eine Satellitennavigation verfügen. Für iPhone und Android gibt es bereits einige solcher Apps, manche kosten dabei nur wenige Euros oder sind sogar gratis.

Tests haben jedoch gezeigt, dass eine eigenständige Dashcam einen weit aus höheren Bedienkomfort bietet. Außerdem ist die Mini Kamera der meisten Smartphones nicht dafür ausgelegt, auch Nachtfahrten aufzunehmen und deshalb als Auto Kamera ungeeignet. Zudem sind Weitwinkel und Videoqualität der neuen Dashcams denen von Smartphones überlegen. Dashcam Apps eignen sich von daher meistens nur für spontane Videoaufnahmen von Autofahrten. Eine weitere Alternative sind Action Camcorder, die mit Energie aus dem Bordnetz versorgt werden.

Rechtliche Situation

In Deutschland

Dashcams sind in Deutschland erlaubt. Die Verwendung der Car Cam ist allerdings rechtlich umstritten, da der Einsatz gegen die Datenschutz-Bestimmungen verstoßen kann. Das Ziel der Dashcam ist schließlich auch andere Fahrzeuge mit ihren amtlichen Kennzeichen aufzunehmen. Der Betroffene Autohalter bekommt dies allerdings nicht mit und weiß meist auch nicht, was mit den persönlichen Daten geschieht. Jeder, der solche Aufzeichnungen veröffentlicht oder online stellt, ohne die Autokennzeichen oder Personen unkenntlich gemacht zu haben, verstößt gegen das informationalle Selbstbestimmungsrecht, sofern keine Zustimmung der beteiligten Personen vorliegt.

Zwei DashcamsWird mit einer Dashcam das Ziel verfolgt, einen Unfallhergang zu dokumentieren, um eventuelle Schadensersatzansprüche abzuweheren oder durchzusetzen, ist es interessant, ob die Videoaufnahmen beim Gerichtsprozess zulässig sind. Die datenschutzrechtlichen Bedenken stehen grundsätzlich einer Verwendung im Prozess nicht entgegen. Eine Aufnahme kann verwertet werden, sobald der Richter der Ansicht ist, dass Manipulationen ausgeschlossen werden können. Auch in einem Strafprozess kann sich der Versuch lohnen, die Aufnahme als Beweis einzubringen. Ob der Besitzer entlastet oder belastet wird und ob der Richter die Aufnahmen für rechtens erklärt, hängt jedoch vom Einzelfall ab.

Wer selbst wegen eines Verstoßes belangt wurde, kann mit einer Aufnahme belegen, ob beispielsweise die Ampel tatsächlich schon rot oder aber grün war. Die Kamera kann andererseits von der Polizei als Beweis beschlagnahmt werden, falls der Fahrer eine rasante Fahrt aufgezeichnet hat und dabei von Polizeibeamten beobachtet wurde. In solchen Fällen dürfen die Aufzeichnungen selbst gegen den Willen der Besitzer verwertet werden.

Direkt zur großen Auto Kameras Vergleichstabelle

Vor- und Nachteile

Vorteile einer Auto Kamera:

  • mit Loop-Funktion ausgestattet
  • filmt rund um die Uhr
  • sobald das Auto gestartet wird schaltet sich die Auto Kamera automatisch ein
  • zeichnet Unfälle auf

Nachteile einer Auto Kamera:

  • rechtlich nicht immer einfach

Update zur rechtlichen Lage

Gerichtsurteil vom 12.8.2014

Hintergründe des Prozesses

Ein Rechtsanwalt hatte gegen ein Verbot von Dashcams geklagt. Laut deutscher Datenschutzbehörde sei es nicht legal zum Beispiel Autokennzeichen anderer Verkehrsteilnehmer zu speichern oder zu filmen. Der Kläger wollte erreichen, dass Dashcam-Aufnahmen lediglich im Falle eines Unfalls als Beweismittel verwendet werden können. 

Wie lautete das Urteil?

Das Verwaltungsgericht teilt einige Bedenken von Datenschützern. Für unzulässig erklärte es den Einsatz von Dashcams jedoch nur unter manchen Umständen. Nach wie vor dürfen mit Dashcams keine Aufnahmen gemacht werden, um diese später im Internet hochzuladen oder dritten Personen zu übermitteln. Ein solches Vorgehen würde gegen das Bundesdatenschutzgesetz verstoßen.

Im vorliegenden Fall des Klägers hob das Gericht jedoch das behördliche Verbot auf. Eine Berufung wurde zugelassen. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof müsse nun darüber entscheiden.

Bedeutung für die rechtliche Lage von Dashcams

Eigentlich hat sich nicht viel geändert. Nach wie vor ist der Dashcam-Einsatz ausdrücklich nicht untersagt. Für persönliche und private Zwecke sind KFZ-Kameras erlaubt.Ob die Dashcam-Aufnahmen als Beweismittel bei einem Unfallprozess zugelassen werden, muss das Gericht von Fall zu Fall entscheiden.

Bisherige Dashcam Urteile

2013 erachtete das Amtsgericht München die Dashcam-Aufnahmen eines Radfahrers für zulässig. Die Videoaufnahmen wurden im Unfallprozess als Beweismittel akzeptiert. 

Im europäischen Ausland

Auch innerhalb Europas fehlen bisher konkrete Regelungen zum Einsatz der Dashcams. Wegen der schnell voranschreitenden technischen Entwicklungen und immer besseren und kleineren Kameras, stellt sich bei Auslandsfahrten häufig die Frage, ob der Einsatz einer Dashcam, zur Videoaufzeichnung von Fahrten zulässig ist. In folgenden Ländern ist der Einsatz von Dashcams, laut derzeitiger Auskunft der Automobilclubs unproblematisch: Großbritannien, Bosnien-Herzegowina, Niederlande, Dänemark, Italien, Malta, Norwegen, Frankreich, Spanien, Serbien. In diesen Ländern wird vom Einsatz der Dashcam, aufgrund datenschutzrechtlicher Bedenken, abgeraten: Portugal, Belgien, Luxemburg, Schweiz, Schweden. In vielen Ländern befindet sich die Dashcam-Diskusssion im Anfangsstadium, weshalb mit kurzfristigen Änderungen der jeweiligen Rechtslage zu rechnen ist.

Dashcam Kaufhilfe

Richtig angewendet können Dashcams zur Sicherheit im Straßenverkehr beitragen und Verkehrssünder entlarven. Auf dieser Webseite haben wir einige aktuelle Auto Kameras aufgelistet. Jedes Auto Kamera wird dabei mit ihren Vor- und Nachteilen vorgestellt.

Hier klicken für die beste Auto Kamera bei Amazon für 2019

FAQs – Häufig gestellte Fragen über

Wie bringe ich die Autokamera am besten an?

Reinigen Sie zuerst die Stelle an der Windschutzscheibe gründlich, an der Sie die Autokamera befestigen möchten. Schmutz und Staubablagerungen können sich nämlich negativ auf den Halt der Vorrichtung auswirken. Bei vielen Autokameras ist bereits eine gute Vorrichtung für die einfache Anbringung der Kamera vorhanden. So sind einige Modelle beispielsweise mit einer Halterung plus Klebestreifen ausgestattet. In einem solchen Fall muss lediglich der Schutz des Klebestreifens abgezogen werden und die Kamera kann auch schon an der gewünschten Position befestigt werden. Nun sollten Sie noch die Kabel im Auto so verlegen, dass sie Ihr Blickfeld nicht stören. Dafür können Sie die Sonnenblende des Beifahrers und weitere Klebepads verwenden, die oftmals auch im Lieferumfang der Autokamera enthalten sind.

Wo ist die beste Position für eine Autokamera?

Der wohl beste Platz für die Montage einer Autokamera ist hinter dem Rückspiegel. Sie stört so das Blickfeld des Autofahrers kaum bis gar nicht und es kann am ehesten die gesamte Straße im Film erfasst werden. Allerdings ist das nicht immer möglich, da bei manchen Automodellen hier nicht genug Platz für die Anbringung einer Kamera zur Verfügung steht. In einem solchen Fall empfiehlt es sich, die Kamera etwas nach rechts Richtung Beifahrersitz zu verschieben. Außerdem sollte man auch noch den Scheibenwischer bei der Anbringung der Kamera berücksichtigen. Es wird ja nicht die ganze Windschutzscheibe flächendeckend vom Scheibenwischen erreicht und wenn Sie die Kamera an einer Stelle anbringen, an der der Scheibenwischer nicht wischt, dann kann das bei schlechten Witterungsverhältnissen, die aufgenommenen Bilder der Kamera unbrauchbar machen.

Gibt es auch Autokameras die Full HD aufnehmen?

Ja, es gibt im Handel auch eine große Auswahl an Autokameras, die mit Full HD aufnehmen können.

Welche Speicherkarte benötige ich für eine Autokamera?

Für die meisten Autokameras müssen SD-Karten zum Datenspeichern verwendet werden. Diese gibt es aber in unterschiedlichen Größen. Sie können hier beispielsweise aus einer normalen SD, einer SDHC und einer SDXC Karte wählen. SD Karten haben bis zu 4 GB Speicherplatz während SDHX Karten über 64 GB haben. SDHC sind Speicherkarten mit einer Größe von 4 bis 64 GB.

Wird die Autokamera am Zigarettenanzünder angeschlossen?

Autokameras werden in der Regel mit einem 12 Volt Adapter an den Zigarettenanzünder angeschlossen und schalten sich automatisch ein, wenn das Fahrzeug in Betrieb genommen wird. Viele Kameras sind aber auch noch zusätzlich mit einem Akku ausgestattet, damit Sie auch kabellos funktionieren können, wenn das vom Endverbraucher erwünscht wird.

Darf ich die Auto Kamera auch nachts zur Überwachung laufen lassen?

Prinzipiell ist es nicht ratsam die Kamera die ganze Nacht durch einfach laufen zu lassen, da dies viel Strom und Speicherplatz benötigt. Damit Sie Ihre Autokamera aber trotzdem zur Überwachung verwenden können, gibt es spezielle Modelle. Diese sind (ähnlich wie Wildkameras) mit einem Bewegungssensor ausgestattet. Sobald sich vor der Linse in der Nähe des Autos etwas bewegt, schaltet sich die Kamera automatisch ein. Somit ist Sie auch bedingt zur Überwachung Ihres Fahrzeugs geeignet.

Gibt es einen Unterschied zwischen einer Autokamera und einer Dashcam?

Die beiden Ausdrücke Autokamera und Dashcam werden oft als Synonyme für einander verwendet und es liegt kein wesentlicher Unterschied vor.

Autokameras Tipps zur Produktpflege von Autokameras

Immer mehr Menschen statten Ihr Fahrzeug heutzutage mit einer zusätzlichen Autokamera aus. Diese macht Aufnahmen Ihres Umfelds während der gesamten Fahrt und kann teilweise sogar als Überwachungskamera in der Nacht verwendet werden. Bei etwaigen Autounfällen kann das Filmmaterial als Beweisstück verwendet werden und das ist für viele Autolenker ein überzeugendes Kaufargument. Die kleine, handliche Kamera muss natürlich auch einer regelmäßigen Produktpflege unterzogen werde, um zu gewährleisten, dass alles einwandfrei funktioniert wenn Sie in Betrieb genommen wird. Dadurch sind Ihnen nicht nur gute Bildmaterialien sicher, sondern auch die allgemeine Lebensdauer der Kamera kann sich durch optimale Pflege beträchtlich erhöhen. Wie Sie bei der Handhabung und Produktpflege Ihrer Autokamera am besten vorgehen, das erfahren Sie in dieser übersichtlichen Anleitung mit hilfreichen Pflegetipps.

Autokameras reinigen und pflegen – So wird’s gemacht:

Bevor Sie mit etwaigen Pflege- oder Wartungsarbeiten an Ihrer Autokamera beginnen, nehmen Sie diese bitte von der externen Stromversorgung ab und schalten sie aus. Dann sollten Sie die Kamera am besten aus der Halterung an Ihrer Windschutzscheibe nehmen. Je nach Halterungsvorrichtung muss das auf etwas unterschiedliche Weise gemacht werden, meist aber mit einer kleinen Schiebebewegung zur Seite. Ist es unklar, wie Sie bei Ihrem Modell die Kamera aus der Halterung bekommen, dann ist es ratsam die mitgelieferte Gebrauchsanweisung zur Hand zu nehmen. Hier können Sie Produkt-spezifische Informationen zur Handhabung ihrer Autokamera beziehen.

Reinigen Sie das Gehäuse vorzugsweise mit einem trockenen und weichen Tuch. In der Regel sind Verschmutzungen an der Kamera auch nicht sehr hartnäckig und ein trockenes Mikrofasertuch sollte zum Entstauben ausreichen. Sollte es aus irgendwelchen Gründen doch zu  hartnäckigeren Verschmutzungen gekommen sein, dann können Sie auch wahlweise ein leicht feuchtes Tuch mit etwas sanftem Spülmittel verwenden. Achten Sie aber penibel genau darauf, dass kein Wasser durch die Ritzen im Gehäuse ins Innere der Kamera vordringen kann. Hier könnte Feuchtigkeit zu einem Kurzschluss führen und im schlimmsten Fall auch irreversiblen Schaden an der empfindlichen Technik verursachen. Oftmals sind die Reparaturarbeiten an Kameras allerdings so hochpreisig, dass Sie unter Umständen dann sogar eine neue kaufen müssten.

Kleiner Tipp: Verwenden Sie im gegebenen Fall auch keine aggressiven oder scheuernden Spülmittel und auch keine Putzutensilien mit rauen Oberflächen. Diese können dem Gehäuse stark zusetzen und können ebenfalls zu irreversiblen Schäden beitragen.

Besondere Aufmerksamkeit bei der Produktpflege sollten Sie der Linse der Autokamera zukommen lassen. Wenn sich darauf Schmutz ablagert kann das die Qualität der Aufnahmen erheblich beeinträchtigen. Auch hierbei sollten Sie besonders vorsichtig sein, da die Linse durch aggressives Reinigen auch zerkratzt werden kann.

Sollte es zu diversen Funktionseinschränkungen kommen und die Kamera funktioniert nicht mehr so, wie sie das eigentlich sollte, dann raten wir Ihnen dazu Reparaturen nur von ausgebildetem Fachpersonal durchführen zu lassen. In den Gebrauchsanweisungen der verschiedenen Kameras gibt es in manchen Fällen ein Kapitel zur Fehlerbehebung. Sollte sich das bestehende Problem mit diesen Tipps nicht beseitigen lassen, dann übergeben Sie die Autokamera am besten in die Hände von Profis. Sobald Sie in Eigenregie das Gehäuse der Autokamera öffnen, verfällt in der Regel auch die Herstellergarantie.

Wie bereits erwähnt ist die Produktpflege von Autokameras nicht sonderlich aufwendig und wenn Sie sich an diese einfachen Tipps bei der Reinigung halten, dann sollte Ihnen Ihre Autokamera noch bei vielen Fahrten treue Dienste erweisen.

Hier klicken für die beste Auto Kamera bei Amazon für 2019