Wie bringe ich die Autokamera am besten an?

Reinigen Sie zuerst die Stelle an der Windschutzscheibe gründlich, an der Sie die Autokamera befestigen möchten. Schmutz und Staubablagerungen können sich nämlich negativ auf den Halt der Vorrichtung auswirken. Bei vielen Autokameras ist bereits eine gute Vorrichtung für die einfache Anbringung der Kamera vorhanden. So sind einige Modelle beispielsweise mit einer Halterung plus Klebestreifen ausgestattet. In einem solchen Fall muss lediglich der Schutz des Klebestreifens abgezogen werden und die Kamera kann auch schon an der gewünschten Position befestigt werden. Nun sollten Sie noch die Kabel im Auto so verlegen, dass sie Ihr Blickfeld nicht stören. Dafür können Sie die Sonnenblende des Beifahrers und weitere Klebepads verwenden, die oftmals auch im Lieferumfang der Autokamera enthalten sind.

Wo ist die beste Position für eine Autokamera?

Der wohl beste Platz für die Montage einer Autokamera ist hinter dem Rückspiegel. Sie stört so das Blickfeld des Autofahrers kaum bis gar nicht und es kann am ehesten die gesamte Straße im Film erfasst werden. Allerdings ist das nicht immer möglich, da bei manchen Automodellen hier nicht genug Platz für die Anbringung einer Kamera zur Verfügung steht. In einem solchen Fall empfiehlt es sich, die Kamera etwas nach rechts Richtung Beifahrersitz zu verschieben. Außerdem sollte man auch noch den Scheibenwischer bei der Anbringung der Kamera berücksichtigen. Es wird ja nicht die ganze Windschutzscheibe flächendeckend vom Scheibenwischen erreicht und wenn Sie die Kamera an einer Stelle anbringen, an der der Scheibenwischer nicht wischt, dann kann das bei schlechten Witterungsverhältnissen, die aufgenommenen Bilder der Kamera unbrauchbar machen.

Gibt es auch Autokameras die Full HD aufnehmen?

Ja, es gibt im Handel auch eine große Auswahl an Autokameras, die mit Full HD aufnehmen können.

Welche Speicherkarte benötige ich für eine Autokamera?

Für die meisten Autokameras müssen SD-Karten zum Datenspeichern verwendet werden. Diese gibt es aber in unterschiedlichen Größen. Sie können hier beispielsweise aus einer normalen SD, einer SDHC und einer SDXC Karte wählen. SD Karten haben bis zu 4 GB Speicherplatz während SDHX Karten über 64 GB haben. SDHC sind Speicherkarten mit einer Größe von 4 bis 64 GB.

Wird die Autokamera am Zigarettenanzünder angeschlossen?

Autokameras werden in der Regel mit einem 12 Volt Adapter an den Zigarettenanzünder angeschlossen und schalten sich automatisch ein, wenn das Fahrzeug in Betrieb genommen wird. Viele Kameras sind aber auch noch zusätzlich mit einem Akku ausgestattet, damit Sie auch kabellos funktionieren können, wenn das vom Endverbraucher erwünscht wird.

Darf ich die Auto Kamera auch nachts zur Überwachung laufen lassen?

Prinzipiell ist es nicht ratsam die Kamera die ganze Nacht durch einfach laufen zu lassen, da dies viel Strom und Speicherplatz benötigt. Damit Sie Ihre Autokamera aber trotzdem zur Überwachung verwenden können, gibt es spezielle Modelle. Diese sind (ähnlich wie Wildkameras) mit einem Bewegungssensor ausgestattet. Sobald sich vor der Linse in der Nähe des Autos etwas bewegt, schaltet sich die Kamera automatisch ein. Somit ist Sie auch bedingt zur Überwachung Ihres Fahrzeugs geeignet.

Gibt es einen Unterschied zwischen einer Autokamera und einer Dashcam?

Die beiden Ausdrücke Autokamera und Dashcam werden oft als Synonyme für einander verwendet und es liegt kein wesentlicher Unterschied vor.